Kraus, L., Augustin, R., Orth, B.

Illegale Drogen, Einstiegsalter und Trends. Ergebnisse des Epidemiologischen Suchtsurvey 2003

2005

Sucht, 51 (Sonderheft 1), S19-S28

Ziel: Mit dem Epidemiologischen Suchtsurvey 2003 werden die Beobachtungen des Konsums illegaler Drogen bei Erwachsenen in Deutschland fortgesetzt. Methode: Die Stichprobe umfasst 8.061 Personen im Alter von 18 bis 59 Jahren. Die Datenerhebung erfolgte schriftlich, die Antwortrate betrug 55%. Ergebnisse: Die Lebenszeitprävalenz des Konsums von Cannabis, Amphetaminen, Ecstasy und Kokain/Crack der 18- bis 39-Jährigen ist signifikant gestiegen. Nach der Severity of Dependence Skala wurden 1,1% der Stichprobe als cannabisabhängig und 0,1% als kokainabhängig eingestuft. Schlussfolgerungen: Die zunehmende Prävalenz des Gebrauchs illegaler Drogen ist vor allem auf den Anstieg des Cannabiskonsums zurückzuführen. Die wachsende Zahl von Cannabiskonsumenten erfordert effektive präventive Maßnahmen.

Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de