DE / EN

Atzendorf, J., Gomes de Matos, E., Piontek, D.

Wirksamkeit psychologischer Interventionen zur Reduktion des Tabakkonsums

2018

Suchttherapie, 19 (eFirst), doi: 10.1055/s-0044-102228

Die Mehrheit der Raucher in Deutschland hat eine geringe Aufhörmotivation. Als Alternative zur Tabakabstinenz kann der Tabakkonsum reduziert werden. Die vorliegende Arbeit gibt einen systematischen Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur Wirksamkeit psychologischer Interventionen zur Reduktion des Tabakkonsums. Es wird gezeigt, dass psychologische Interventionen trotz heterogener Befunde den Tabakkonsum stichprobenübergreifend sowohl kurz- als auch langfristig reduzieren können. Vielversprechende Ergebnisse lieferten u.a. Interventionen mit Kurzberatungen und motivierenden Gesprächen.

Kostenpflichtiger Zugriff auf den Artikel:
https://eref.thieme.de/ejournals/1439-989X_efirst#/10.1055-s-0044-102228

Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de