DE / EN

Arbeitsgruppenleitung | „Therapie- und Versorgungsforschung" sowie „Forschung im Rahmen der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG)“ (m/w/div.) wird im Umfang von 75% einer Vollzeitstelle besetzt.

12.04.2019

Das IFT Institut für Therapieforschung in München besetzt ab dem 01.08.2019 die Stelle der Arbeitsgruppenleitung „Therapie- und Versorgungsforschung“ sowie „Forschung im Rahmen der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG)“ (m/w/div.) im Umfang von 75% einer Vollzeitstelle. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TVöD-Bund zuzüglich einer Altersvorsorge gemäß VBLU.

Wir suchen eine/n Psychologen/in, Epidemiologen/in, Master of Public Health (oder verwandter Abschluss). Die ausgeschriebene Stelle umfasst folgende Aufgabenbereiche:
•    Leitung der Arbeitsgruppen „Therapie- und Versorgungsforschung“ und „Forschung im Rahmen der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LSG)“
•    Eigenverantwortliche Beantragung, Verhandlung und Durchführung von Projekten im Bereich Therapieforschung und Versorgungsforschung
•    Personalführung
•    Haushaltsverantwortung und Finanzkontrolle über die laufenden Projekte
•    Erstellung und Durchführen von Vorträgen und Publikationen
•    Teilnahme an Ausschüssen und Tagungen.

Bewerber/innen sollen darüber hinaus Kenntnisse und/oder Erfahrungen in den folgenden Bereichen aufweisen:
•    Sehr gute Kenntnisse in quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden
•    Routinierter Umgang mit skriptbasierter Statistik-Software (von Vorteil: Stata)
•    Sehr gute Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten
•    Fundierte EDV-Kenntnisse (Office)
•    Sehr gute Englischkenntnisse
•    Promotion
•    Kenntnisse im Bereich substanzbezogener Störungen, dem deutschen Suchthilfesystem und/oder Versorgungssystemforschung sowie Pathologischem Glücksspielen sind wünschenswert.

Die Arbeitsgruppe Therapie- und Versorgungsforschung bearbeitet seit vielen Jahren Daten aus Monitoringsystemen zur Dokumentation der Betreuung und Behandlung von Menschen in ambulanten und stationären Einrichtungen der Suchthilfe (Deutsche Suchthilfestatistik; www.suchthilfestatistik.de). Darüber hinaus führt die Projektgruppe die Evaluation von Modellprogrammen sowie multizentrische Therapiestudien, zuletzt z.B. das internationale ELDERLY-Projekt, durch.
Das IFT ist ein unabhängiges Forschungsinstitut im Bereich der Evaluationsforschung. Aufgabenschwerpunkt ist die Forschung zu substanzbezogenen Störungen (Alkohol, Tabak, illegale Drogen und Medikamente) sowie pathologischem Spielverhalten.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und dem Stichwort „Therapie- und Versorgungsforschung“ richten Sie bitte per E-Mail an bewerbung@ift.de oder per Post an
IFT Institut für Therapieforschung
Herrn Prof. Dr. Ludwig Kraus
Leopoldstraße 175
80804 München
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Prof. Dr. Ludwig Kraus, Tel. 089-360804-30, kraus@ift.de

 


Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de