DSHS

Deutsche Suchthilfestatistik

Laufzeit:
Projektleiter:
Förderung:

01.01.2020 - 31.12.2020

PD Dr. Larissa Schwarzkopf

Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Die vom IFT seit 1978 durchgeführte Deutsche Suchthilfestatistik (DSHS) ist europaweit eines der umfassendsten Dokumentations- und Monitoringsysteme im Suchthilfebereich. Sie beschreibt den Status Quo und wichtige Trends bezüglich der deutschen Suchthilfeeinrichtungen, der versorgten Klientel und des Betreuungsgeschehens. Dazu nutzt die DSHS aggregierte Daten zu soziodemographischen Merkmalen der Klientel, deren Störungen und zum Betreuungsverlauf, die in ambulanten und stationären Suchthilfeeinrichtungen routinemäßig nach einheitlichen Standards erhoben werden. Die Auswertungen zielen darauf ab, die Klientel und die durch die Einrichtungen erbrachten Leistungen subgruppenbezogen zu beschreiben. Diese Querschnittbetrachtungen werden durch Trendanalysen ergänzt, um potenziellen Handlungsbedarf zu ermitteln. Die Informationen werden für die (inter)nationale Berichtslegung aufbereitet und öffentlich zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zu DSHS-Partnern, Aufgaben und Publikationen finden Sie unter www.suchthilfestatistik.de

Lesen Sie den aktuellen Jahresbericht (Berichtsjahr 2018) der Deutschen Suchthilfestatistik:  https://www.suchthilfestatistik.de/fileadmin/user_upload_dshs/Publikationen/Jahresberichte/DSHS_Jahresbericht_2018.pdf

 

 

Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de