Bonussystem Thüringen

Bonussystem für die Thüringer Suchthilfestatistik im Jahre 2021 und Auswertung/Berichterstattung des Datenjahres 2020

Laufzeit:
Projektleiter:
Förderung:

01.01.2021 - 31.12.2021

PD Dr. Larissa Schwarzkopf

Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die Deutsche Suchthilfestatistik (DSHS) ist ein nationales Dokumentations- und Monitoringsystem im Bereich der ambulanten und stationären Suchthilfe in Deutschland. Um spezifische Besonderheiten und Herausforderungen in der Beratung und Betreuung von Menschen mit Abhängigkeitsproblemen auf der Ebene einzelner Bundesländer zu ermitteln und eine zielorientierte Suchthilfeplanung auf Länderebene zu unterstützen sind ergänzende landesbezogene Auswertungen erforderlich.

Vor diesem Hintergrund charakterisiert die Thüringer Suchthilfestatistik, die Klientel der ambulanten, soziotherapeutischen sowie stationären Suchthilfeeinrichtungen Thüringens hinsichtlich Soziodemographie und Störungsbildern und beschreibt wesentliche Aspekte des Betreuungsgeschehens. Zusätzlich widmet sich ein Sonderkapitel Klient*innen/Patient*innen mit einer cannabisbezogenen Hauptdiagnose. Neben einer Gegenüberstellung der Thüringer Landesdaten mit den Bundesdaten erfolgt eine nach Thüringer Regionen gegliederte Auswertung, um regionalspezifischen Hilfebedarf zielgenauer zu erfassen. Darüber hinaus werden Trendanalysen durchgeführt, die sich abzeichnende Entwicklungen im Thüringer Suchthilfesystem beschreiben.

Um eine möglichst flächendeckende Bereitstellung qualitativ hochwertiger Daten sicherzustellen, nehmen alle Einrichtungen, die Daten für die Suchthilfestatistik Thüringen liefern, automatisch an einem Bonusprogramm teil. Hierbei werden in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Datenbereitstellung und der Vollständigkeit der bereitgestellten Daten gestaffelte Boni ausgezahlt.

Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de