DE / EN

Phar-Mon NPS

Informationssystem zu neuen psychoaktiven Substanzen und Medikamenten (Phar-Mon NPS)

Laufzeit:
Projektleiter:
Förderung:

01.01.2017 - 31.12.2018

Dr. Daniela Piontek

Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Phar-Mon NPS ist ein integratives Informationssystem mit Frühwarncharakter für die Bereiche neue psychoaktive Substanzen (NPS) und Medikamente, welches auf kontinuierlicher Basis Informationen basierend auf unterschiedlichen Datenquellen sammelt. Kernpunkt ist eine aktuelle und systematische Datensammlung, -analyse und -bewertung zur Situation, den Trends und Entwicklungen des Konsums. Wesentliches Kennzeichen des Projekts ist sein Netzwerkcharakter, der es ermöglicht, viele unterschiedliche Expertisen zu berücksichtigen. Umfangreiche schriftliche und persönliche Kommunikation mit den einzelnen Kooperationspartnern ist nötig, um das Netzwerk effektiv zu halten. Inhaltlich ist ein Routine-Monitoring basierend auf folgenden Datenquellen vorgesehen: ambulante Suchthilfeeinrichtungen (Medikamente),  Partyprojekte (NPS), externe Suchtberatung in Justizvollzugsanstalten (NPS), Giftinformationszentralen (Medikamente und NPS), Beratungsstellen (NPS) und Krankenhäuser (NPS). Darüber hinaus ist eine Schwerpunkterhebung zum Angebot und den Preisen von NPS in Online-Shops, eine qualitative Befragung zu Konsummotiven sowie eine Online-Studie zu den Nutzungsgewohnheiten von NPS geplant. Im Rahmen des Early Warning Systems erfolgt eine strukturierte Zusammenarbeit und ein Informationsaustausch mit dem nationalen Netzwerk sowie der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD). Als wesentliche Elemente der Öffentlichkeitsarbeit ist die Erstellung von Newslettern sowie die Pflege der Webseite https://legal-high-inhaltsstoffe.de/de/phar-mon-nps.html vorgesehen.

Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de