Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern

Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern

Laufzeit:
Projektleiter:
Förderung:

01.01.2020 - 31.12.2023

PD Dr. Larissa Schwarzkopf und Dr. Nicki-Nils Seitz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

Die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern wurde im Jahr 2008 gegründet. Die Landesstelle wird von den drei Institutionen Bayerische Akademie für Sucht- und Gesundheitsfragen BAS, IFT Institut für Therapieforschung sowie dem Betreiberverein der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege in Bayern für die Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern (LAGFW-BV) gemeinsam betrieben. Die Aufgaben der Landesstelle beziehen sich auf die Koordinierung und Bewertung von Maßnahmen zur Vorbeugung von Glücksspielsucht sowie die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die suchtspezifischen Risiken von Glücksspiel. Neben Monitoring und Epidemiologie stellen wissenschaftliche Expertise und Forschung im Bereich der Behandlung pathologischen Glücksspielens Kernaufgaben des IFT dar. Darüber hinaus wirkt das IFT bei der Evaluation des Glücksspielstaatsvertrages mit und beteiligt sich am Transfer der Ergebnisse in Politik und Praxis.

Die Webseite der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern: https://www.lsgbayern.de/

Kontakt

IFT Institut für Therapieforschung
Leopoldstraße 175
80804 München

Tel. +49 89 360804-0
Fax +49 89 360804-19
Email: ift@ift.de